Navigation überspringen
Fotovorschau und Logo ausblenden
Impressionen
Quick-Navigator:
Suche:
Gemeinde Waldbüttelbrunn
Sie sind hier: Startseite & Aktuelles » Kontakt & Impressum » Parkerleicherung für Schwerbehinderte 

Parkerleicherung für Schwerbehinderte


Um die Mobilität von Menschen mit Behinderungen zu verbessern, ist eine Vielzahl von allgemeinen Behindertenstellplätzen eingerichtet worden.

Parkausweis:
Um in den Genuss der Parkerleichterungen für Behinderte zu kommen, benötigen Sie einen Parkausweis, der seit dem 1. Januar 2001 als standardisierte europäische Parkkarte ausgegeben wird. In Bayern können neben Personen mit einer außergewöhnlichen Gehbehinderung und Blinden noch weitere bestimmte Personenkreise einen auf den Freistaat beschränkten Parkausweis erhalten.


Verfahrensablauf
Personen mit einer außergewöhnlichen Gehbehinderung oder Blinde erhalten auf Antrag eine Ausnahmegenehmigung mit Parkausweis. Voraussetzung ist der Eintrag des Merkmals "aG" oder "Bl" im Schwerbehindertenausweis vom ZBFS - Zentrum Bayern Familie und Soziales (früher "Versorgungsamt").

Erforderliche Unterlagen
Vorzulegen oder in Kopie einzureichen ist:
  • der Schwerbehindertenausweis vom ZBFS - Zentrum Bayern Familie und Soziales (die eingetragenen Merkmale müssen deutlich erkennbar sein)
  • der Personalausweis oder Reisepass der/des Berechtigten
  • ein Foto im Passbildformat
  • eine von der/von dem Berechtigten unterzeichnete Vollmacht, wenn eine andere Person die Ausnahmegenehmigung beantragt oder abholt

Schwerbehinderte, die im Besitz eines "alten" Parkausweises sind, legen diesen bitte im Original bei.

Kosten / Gebühren
Keine

Sonderregelung für Bayern:
Behinderte, welche die Merkmale "aG" oder "Bl" nicht besitzen, die aber wegen der Schwere ihrer Behinderung mit dem oben genannten Personenkreis der außergewöhnlich Gehbehinderten oder Blinden gleich zu setzen sind, können für Bayern eine Ausnahmegenehmigung unter den folgenden Voraussetzungen erhalten:

  • Allein für die Funktionsstörung an den unteren Gliedmaßen (und der Lendenwirbelsäule, soweit sich diese auf das Gehvermögen auswirken) wurde ein Grad der Behinderung (GdB) von wenigstens 80 zuerkannt und zusätzlich im Schwerbehindertenausweis vom ZBFS sind die Merkmale "G" und "B" eingetragen.

    oder

  • Allein für die Funktionsstörung an den unteren Gliedmaßen (und der Lendenwirbelsäule, soweit sich diese auf das Gehvermögen auswirken) wurde ein Grad der Behinderung (GdB) von wenigstens 70 zuerkannt und gleichzeitig durch Funktionsstörungen des Herzens und der Atemorgane liegt eine Beeinträchtigung vor, die wenigstens einen GdB von 50 bedingt und zusätzlich im Schwerbehindertenausweis vom ZBFS sind die Merkmale "G" und "B" eingetragen.

Personen, die diese besonderen Voraussetzungen erfüllen, erhalten auf Antrag beim ZBFS - Zentrum Bayern Familie und Soziales (früher "Versorgungsamt") eine Bescheinigung. Mit dieser Bescheinigung kann eine Ausnahmegenehmigung mit Parkausweis (mit dem Zusatz "nur BY") beantragt werden. Dieser gilt dann nur im Freistaat Bayern.

Gemeinde Waldbüttelbrunn
Lindenstraße 3 | 97297 Waldbüttelbrunn | Tel.: 0931 49704-0 | rathaus@waldbuettelbrunn.de
  OK  
Cookies ermöglichen eine bestmögliche Bereitstellung unserer Dienste. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung